Naturerlebnisweg Melkendorf

Naturerlebnisweg Melkendorf, Wandern mit Kindern in der fränkischen Schweiz, Fränkische Toskana Familienausflug   
Forschen, spielen, lernen: Der Naturerlebnispfad Melkendorf bei Litzendorf im Bamberger Land bietet einen gelungen Mix aus Information und Aktivität. An 16 Stationen erfährt man einiges über die Wassergewinnung, heimische Tiere und die Pflanzenwelt der fränkischen Jura. Der 5,3 Kilometer lange Rundweg führt vom beschaulichen Melkendorf den Juratrauf hinauf zum Ottobrunnen und durch den Staatswald zurück.


Hier, in den Wäldern im oberfränkischen Melkendorf leben sie noch: wilde Katzen. Auch wenn die Tiere scheu sind und sich vor menschliche Besuchern verstecken, führt uns das gut sichtbare Symbol der Katze Waldemar durch die Stationen des Naturerlebnispfades. Im Laufe der Wanderung wird uns Waldemar nicht nur seine Artgenossen näher bringen, das zentrale Thema des Rundweges ist das Element Wasser. Naturerlebnisweg Melkendorf, Wandern mit Kindern in der fränkischen Schweiz, Fränkische Toskana Familienausflug

Wegbeschreibung Naturerlebnisweg Melkendorf 
Los geht es am Alten Schulhaus, erbaut im Jahre 1912, in der Melkendorfer Hauptstraße. Danach wenden wir uns nach links und laufen einige Schritte Richtung Brunnen, wo Station 2 uns über Wasserleitungen informiert. Danach führt die Wildkatze Waldemar an den Ortsrand, wo wir an Station 3 eine Quelle vorfinden. Auf einem kaum befahrenen Weg laufen wir entlang eine Baches zu unserm nächsten Halt, Station 4, dem Pumpwerk Melkendorf. Hier dürfen wir selbst aktiv werden und den Bachlauf und die hier lebenden Insekten erforschen. An der nächsten Stationen erfahren wir etwas über die Heckenlandschaft (Station 5) und auf halber Höhe eines steilen Anstieges, an unserem sechsten Halt, etwas über den typischen Kalkstein der Frankenjura. Wir setzen unseren Anstieg fort bis zur nächsten Station: dem Baumtelefon.

Nach der Station 7 macht der Weg einen kurzen Abstecher Richtung Ottobrunnen. Auf dem Weg dorthin erfährt man an der achten Station alles über die im Melkendorfer Wald lebenden Wildkatzen. An Station 9, dem Ottobrunnen, kann man auf schattigen Bänken rasten. Bevor wir umkehren, um zurück zum Baumtelefon zu laufen. Wer abkürzen möchte, kann sich nach dem Baumtelefon aber auch gleich nach links wenden. Denn hier verläuft der Rundweg weiter zur zehnten Station, einer beeindruckenden Felsformation. Bei Station 11 kann geturnt werden: Eine Baumwippe lädt zum balancieren und wippen ein. Weiter geht es zur Feenwelt, der Station 12. Hier gibt es ein Tipi und es gilt ein eigenes Feenheim aus Ästen zu bauen. Bald darauf geht es bergab. An Station 13 ruhen wir uns auf einer Liege aus und lauschen den Klängen der Natur. An Station 14 erzeugen wir selbst Töne an hängenden Holz-Klangstäben. Einige Meter weiter erfahren wir an Station 15 alles über die Entstehung des Hohlweges, auf dem wir unseren Weg bis zur Station 16 fortsetzen. Am letzen Haltepunkt erwartet uns ein Quiz zum Thema Fledermäuse.

Naturerlebnisweg Melkendorf, Wandern mit Kindern in der fränkischen Schweiz, Fränkische Toskana Familienausflug
Unterwegs mit dem Kinderwagen
Der Naturerlebnisweg ist nicht komplett barrierefrei, mit dem Kinderwagen allerdings gut machbar. Gleich zur ersten Station am Alten Schulhaus führt eine steile Treppe, doch danach geht es direkt auf der Melkendorfer Hauptstraße weiter. Wer mit dem Kinderwagen unterwegs ist, kann auch bei der zweiten Station, dem Brunnen ein paar Meter weiter, starten. Der Rundweg verläuft auf wenig befahrenen Straßen und Wanderwegen. Einzelne Abschnitte sind uneben, aber kinderwagenerprobt. Die Strecke hat einen kurzen steilen Anstieg, ansonsten nur kaum hügelige Abschnitte.

Tipp: An heißen Tagen den Sonnenschutz nicht vergessen. Das erste Drittel der Strecke bieten keinen Schatten.

Naturerlebnisweg Melkendorf, Wandern mit Kindern in der fränkischen Schweiz, Fränkische Toskana Familienausflug

Wann ist die beste Jahreszeit für den Naturerlebnispfad?
Besonders Reizvoll ist der Melkendorfer Naturerlebnispfad an milden Frühlings- und Sommertagen, wenn Kinder schon etwas im Wasser planschen können. Toll ist auch die Osterzeit, denn dann sind in der fränkischen Schweiz die Osterbrunnen geschmückt – eine Jahrhunderte alte Tradition, die Wasser als lebensspendendes Element feiert. In der Karwoche bis zwei Wochen nach Ostern sind in der Region Brunnen mit buntbemalten Eierschalen, Blumen, Kränzen und Girlanden geschmückt. Auch der Naturerlebnispfad führt an zwei geschmückten Brunnen vorbei.


Kontakt & Anfahrt
Melkendorfer Hauptstraße, Litzendorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.