Streuobsterlebnispfad Burgbernheim

Über 30.000 Streuobstbäume wachsen in Burgbernheim im Landkreis Neustadt a.d. Aisch/Bad Windsheim. An den 19 Stationen des Streuobsterlebnispfades kann man nicht nur allerhand über Maulbeeren, Zwetschgen, Kirschen, Äpfel und Birnen lernen. Der sechs Kilometer lange Rundweg hat auch landschaftlich einiges zu bieten.

Startpunkt des gut ausgeschilderten Erlebnispfades ist der Markplatz von Burgbernheim. Die Markierung mit dem Eichhörnchen „Ernie“ führt durch die mittelfränkische Stadt zum Kapellenberg, wo der Blick über die Dächer Burgbernheims und das umliegende Land schweift. Jedes Jahr im Herbst findet hier auch das traditionelle Fest zum Burgbernheimer Streuobsttag statt, das schon längst über die Grenzen der Kleinstadt hinaus bekannt ist. Weiter geht es zum Schauberg, des höchsten Bergs in Stadtnähe, wo ein toller Ausblick über Burgbernheim und den Aischgrund in Richtung Steigerwald wartet.

Der Weg führt nun steil bergab ins „Gründlein“. Hier wird der Spaziergang wirklich zum Kinderspiel, es reiht sich Attraktion an Attraktion: eine überdimensionale Bank, auf der selbst Erwachsene die Beine baumeln lassen können, das Bernemer Naschauto, ein ausrangierter mit Beerensträuchern und Bayernkiwi bepflanzter Jaguar, ein Buchenlabyrinth mit Aussichtsplattform und vieles, vieles mehr.

Tipp: Für Kinder von circa neun bis zwölf Jahren gibt es ein Streuobstwiesen-Quiz zum Download.

Wer möchte, kann hier den Spaziergang gut um rund die Hälfte abkürzen und zurück zum Marktplatz laufen beziehungsweise im Frühling und Sommer die Minigolfanlage oder das Freibad, die sich beide in unmittelbarer Nachbarschaft befinden, ansteuern. Alle anderen führt der Weg zum Prösselbuck, einem Plateau mit zahlreichen Obstbäumen und schließlich zurück zum Burgbernheimer Marktplatz.

Tipp: Bei heißen Temperaturen unbedingt an Sonnenschutz denken, denn der Streuobsterlebnispfad bietet kaum Schatten.

Unterwegs mit Kinderwagen oder Rollstuhl
Die Wege sind größtenteils mit dem Kinderwagen machbar. Allerdings führt der Weg auch zum Teil über Wiesen. Und einige Attraktionen wie das Buchenlabyrinth sind nicht barrierefrei. Wer also den Streuobstwiesenweg mit Rollstuhl erkunden möchte, konzentriert sich am besten auf die Spazierwege im Gründlein. In unmittelbarer Nähe gibt es Parkmöglichkeiten. Als Zieladresse dann „Im Gründlein, Burgbernheim“ ins Navi eingeben.

Öffnungszeiten
ganzjährig, rund um die Uhr

Kontakt & Anfahrt
Marktplatz, 91593 Burgbernheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.